Welchen Beruf erlerne ich?

  • Neu: Maschinen- und Anlagenführer mit dem Schwerpunkt Metall-und Kunststofftechnik
  • Fachpraktiker/in für Metallbau
  • Konstruktionsmechaniker/in (Fachrichtung Ausrüstungstechnik und Schweißtechnik)
  • Fachpraktiker/in für Zerspanungsmechanik
  • Zerspanungsmechaniker/in

Wie sieht meine praktische Arbeit aus?

In unserem neuen Berufsangebot Maschinen- und Anlagenführer bedienst und überwachst du Geräte, Maschinen und Anlagen. Du richtest sie ein, nimmst sie in Betrieb und rüstest sie für einen Produktionsauftrag um. Du lernst moderne CNC-Steuerungen kennen und programmierst Werkstücke. Du wartest und pflegst Fertigungsanlagen, Werkzeuge und wechselst Verschleißteile aus.

In unseren weiteren Ausbildungen der Metallbearbeitung lernst du das Arbeiten an Maschinen für spanende Verfahren wie Dreh-, Fräs-, Bohr- oder Schleifmaschinen, Konturen und Konturelemente nach Zeichnung sicher zuzuordnen und zu fertigen, Drehen und Fräsen an herkömmlichen sowie computergesteuerten Maschinen, den Umgang mit PC-Systemen, Dateiverwaltung und unterschiedlichen CNC-Programmiersystemen, Werkstücke nach Muster zu vermessen, am 3D-CAD-System zu erfassen und Fertigungsunterlagen zu erstellen. Während deiner Ausbildung nimmst du auch an Lehrgängen teil. 

Wie lange dauert meine Ausbildung?

Maschinen- und Anlagenführer: 2 Jahre
Alle weiteren Ausbildungen der Metallbearbeitung: 3 Jahre und 6 Monate.

Wo findet deine Ausbildung statt?

Deine Ausbildung findet bei uns im Berufsbildungswerk und in Betrieben statt.